Zum Ablauf


Vorraussetzung sollte eine tierärztlicher Diagnose sein.

Bei der ersten Vorstellung wird ein ausführlicher Befund über Gelenkbeweglichkeit, Gangbild und Muskelstatus erstellt.

Anschließend besprechen wir, wie ihr Hund sich in seiner häuslichen Umgebung verhält, z.B. beim Treppensteigen, Sprung ins Auto, Sitz, Platz etc., um die Bewegungseinschränkungen genauer analysieren zu können.

Aus diesem Befund wird ein Behandlungsplan erstellt sowie ein Behandlungsvorschlag für zuhause, der unterstützend ausgeführt werden kann.

Während der Befundungszeit, Dauer ca. 1 Stunde, hat der Vierbeiner außerdem Zeit, die Umgebung und mich genauer kennenzulernen. Durch eine ungezwungene und ruhige Atmosphäre fühlen sich Vier- und Zweibeiner schnell wohl.

Die anschließenden Behandlungen sollten 5 bis 10 mal erfolgen, wobei die Behandlungstermine je nach Befund individuell vereinbart werden. Die Behandlungsdauer wird je nach Toleranz des Hundes, von 30 bis 60 Minuten sein.

Behandlungskosten: 15 Euro / halbe Stunde