Allgemeines zu Hundephysiotherapie

Bei unseren Hunden kann man eine ganze Menge mit Physiotherapie erreichen und ich hoffe, dass ich einen kleinen Einblick über die Art und Weise der Behandlungsmethoden geben kann.

Da das Skelett- und Muskelsystem des Hundes dem unseren sehr ähnlich ist, konnten sehr viele Behandlungsmethoden aus dem Humanbereich übertragen werden und die meisten Vierbeiner zeigen sich sehr kooperativ während der Behandlung.

Behandlungsangebot:

Krankengymnastik

Manuelle Therapie

Massage

Lymphdrainage

Gerätetherapie

Narbenbehandlung

Kälte- und Wärmetherapie

Anwendungsgebiete:

Erkrankungen aus dem chirurgischen, orthopädischen und neurologischen Bereich, wie:

Arthrose, Spondylose, Hüftgelenksdysplasie, Patellaluxationen (vor - oder nach Operationen), Zust.n. Operationen am Bandapparat, Zust. n. Frakturen, Bandscheibenvorfälle, Lähmungen durch Borreliose, Wundheilungsstörungen etc.




Massage

Massage wird je nach Art der Grifftechnik und Geschwindigkeit der Ausführung angewendet, um Verspannungen zu lösen (Skeletterkrankungen) oder um die Muskulatur zur Arbeit anzuregen (neurologische Erkrankungen/Lähmungen).


Igelballmassage,

z.B. der Pfoten. Anwendung bei Lähmungen und Empfindungsstörungen durch neurologische Erkrankungen.


Krankengymnastik

zur Stabilisation, zum Muskelaufbau, zur Muskeldehnung und Rehabilitation bei:

Skeletterkrankungen (Hüftgelenksdysplasie, Wirbelsäulenerkrankungen, Arthrose)







Neurologischen Erkrankungen (Dackellähme, Lähmungen durch Borreliose etc.)

Nach Frakturen und Operationen (Patellaluxationen, Operationen am Bandapparat)


Manuelle Therapie

Zur Lösung von Blockaden im Bereich der Wirbelsäule und Gelenke, zur Spannungsminderung und Verbesserung der Beweglichkeit von Gelenken.


Gerätetherapie




Trampolin,

z.B. zur Muskelkräftigung, Einstabilisierung von Gelenken, Belastungsphasen beüben



Variable Treppe,

z.B. zur Muskelkräftigung, Einstabilisierung der Gelenke durch isometrische Muskelanspannung




Schaukelbrett,






z.B. zur Gleichgewichts- und Koordinationsschulung bei neurologischen Erkrankungen




Theraband,

z.B. bei Hüftgelenksdysplasie zur Muskelkräftigung und zum Erhalt der Muskulatur



Auch Kater Pauli läßt sich gerne physiotherapeutisch behandeln braucht aber kleine Behandlungspausen zur Befriedigung seiner Neugier